23.11.2021 — Aktuelles, Nachberichte

Teil der Lösung sein, nicht das Problem!

­Die Firmen der Textil- und Bekleidungsbranche stehen im Jahr 2021 häufig an einem Scheideweg: Die weltweite Pandemiesituation hat lange bekannte Entwicklungen beschleunigt und vielerorts schnelle Entscheidungen notwendig gemacht. Zudem wurden neue Themen aufgeworfen, die aufgrund des fortschreitenden Klimawandels ebenfalls schneller Lösungen bedürfen.

Die Branche steht vor großen Aufgaben. Mit dem Vortragsprogramm zur Jahrestagung 2021 gab der DTB in der letzten Woche Impulse, wo und wie Veränderungen beginnen könnten.  

 

Nach einer kurzen Begrüßung und Einführung durch die Moderatoren Maria Prahl, Working between Cultures und Wilfried Bäuning, CIOChief Information Officer, bugatti Holding Brinkmann GmbH & Co. KG und Vorstandsmitglied DTB e.V. bedankte sich DTB-Vorstandsvorsitzender Leonhard Kiel, Barth+Co Spedition GmbH & Co. KG bei allen Mitgliedern für ihre Treue und das Engagement in den DTB-Arbeitsgruppen.

Die Mitglieder und ihre Expertise seien ein wichtiger Teil des DTB-Netzwerks. Die umfassende Fachkompetenz und das anhaltend große Interesse an DTB-Veranstaltungen auch von Nicht-Mitgliedern, ermögliche es dem DBT weiterhin – auch kurzfristig – hochaktuelle Branchen-Themen aufzugreifen.

 

Susanne Paß, Geschäftsführerin DTB e.V. stellte den Geschäftsbericht 2021 vor und gab einen kurzen Einblick in die DTB-Aktivitäten des vergangenen Jahres.

Es folgte Hannes Rambold, Vorstand MobiMediaAG und Vorstandsmitglied DTB e.V., der den Jahresabschluss 2020, sowie den Haushaltsplan 2021 vorstellte.

 

„Seid wandelbar, ohne den Fokus zu verlieren!“

 

Nach dem formalen Teil gab Jan Hilger, Vorstandsmitglied der Trading Company Guangzhou Canchi Trading Co LTD und kooptiertes Vorstandsmitglied DTB e.V. spannende Einblicke in neue Ansätze zur Nachhaltigkeit aus Asien. Dort sind Themen wie alternative Materialien und Verarbeitung von Ocean Plastic gerade auf dem Vormarsch. Die Hochschule Hof zeigte am Beispiel der Masterarbeit „Entwicklung einer nachhaltigen Menstruationsunterhose, dass wissenschaftliches Arbeiten als Grundlage für Produkentwicklung unabdingbar ist. Die Start-ups Everdrop, Erlich Textil, Etepetete und Beyond Shades präsentierten jeweils aus ihrem individuellem Blickwinkel innovative Lösungen für die textile Kette. Was die Firmen der Textil- und Bekleidungsindustrie dabei von Start-ups lernen können, lesen Sie im ausführlichen Bericht von FashionUnited.

Hier geht’s zum kompletten Artikel bei FashionUnited. 

Wir bedanken uns bei allen Referent*innen und Teilnehmer*innen für den spannenden Austausch – wir freuen uns schon auf das nächste Treffen!

 

Alle Präsentationen und die Kontakte unserer Referent*innen erhalten DTB-Mitglieder jederzeit auf Anfrage von uns. Schreiben Sie uns einfach eine Mail an info@dialog-dtb.de